Spaziergang durch das alte Achim

Achim. Mitten durch das idyllische Bauernviertel führt am Freitag, 11. Mai eine Führung mit „Magd Berta“. Sie berichtet über die Entwicklung vom kleinen Dorf zu einer Stadt und erklärt Begriffe aus unserer Vergangenheit, beispielsweise Kötner und Flett.

Die Themenführung „Höfe, Scheunen und ein Eulenloch“ startet am Clüverhaus, einem typischen niedersächsischen Zweiständer-Fachwerkhaus. Wo heute ein gemütliches Café von den Waldheim Werkstätten betrieben wird, lebten einst Mensch und Tier unter einem Dach.

Interessante Einblicke gibt es auch auf den weiteren Zwischenstopps. Bei erfahren die Besucher, wo der reichste Hof Achims stand, wie die Bauern den Mist der Tiere aus dem Stall befördert haben und woher der Begriff steinreich kommt.

Die Führung beginnt um 18 Uhr und dauert ungefähr eine Stunde. Erwachsene zahlen vier Euro, Kinder zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Tags: