zur Startseite   |   Impressum    

Neues Achim-Spiel vorgestellt



Gabriele Kulpe vom Bücherwurm präsentiert das Achim-Spiel.
  Achim (chb). Wie hoch ist die Achimer Windmühle? Welche Kirche wurde 1257 erstmals urkundlich erwähnt? Seit wann existiert der Bahnhof? Aus welchem Jahrhundert stammt die Wallanlage Hünenburg? Um diese und ähnliche Fragen dreht sich ein Gesellschaftsspiel, das es seit gestern in Achim zu kaufen gibt. "Es ist ein Gedächtnis- und Wissensspiel für die ganze Familie", sagt Gabriele Kulpe vom Bücherwurm. Auf handlichen Spielkarten sind bekannte Achimer Gebäude abgebildet. Unter den Fotos werden Fragen zu den jeweiligen Bauwerken gestellt. Wer die meisten Fragen richtig beantworten kann, hat gewonnen. Das Spiel lässt sich durch die Fotos aber auch als Memory- oder Gedächtnisquiz spielen. "Geeignet ist das Spiel für Kinder von drei bis 99 Jahren", sagt Gabriele Kulpe.

Das Achim-Spiel wird exklusiv vom Bücherwurm in der Herbergstraße vertrieben, es kostet 17,95 Euro. Der Bücherwurm ist werktags von 9 bis 18.30 Uhr geöffnet, an Sonnabenden von 9 bis 18 Uhr.
Werbung:


Community

Nickname:

Passwort:
 

Hier kannst du dich in die Community einloggen. Wenn du noch nicht registriert bist, drücke einfach ohne Angabe von Nicknamen oder Passwort auf den Loginbutton, dann kannst du dich als Gast einloggen.