zur Startseite   |   Impressum    

Auf der Autobahn gehalten - 35jähriger Achimer schwer verletzt



Achim (jme). Ein 35-jähriger Mann aus Achim ist am Montagmittag bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Autobahn A27 Höhe in Höhe Achim-Embsen schwer verletzt worden. Augenzeugenberichten zufolge soll er mit seinem Pkw auf dem Hauptfahrstreifen angehalten haben und hinter das Fahrzeug getreten sein. Möglicherweise, um etwas aus dem Kofferraum zu holen, wie die Polizei vermutet.

Ein nachfolgender Autofahrer, der von der A 27 auf die A 1 wechseln wollte, konnte trotz einer Vollbremsung dem stehenden Wagen nicht mehr ausweichen und fuhr auf. Dabei zog sich der Fahrzeugführer, ein 27-Jähriger aus Leipzig, leichte Verletzungen zu. Der 35jährige Unfallverursacher erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Unklar ist, ob er durch den auffahrenden Pkw erfasst oder herumfliegende Trümmerteile getroffen wurde. Er lag nach dem Zusammenstoß auf der Fahrbahn und konnte von Ersthelfern in Sicherheit gebracht werden. Aufgrund seiner schweren Verletzungen konnte die Polizei den Mann bislang noch nicht zum Unfallhergang befragen. Beide Fahrzeuge wurden bei dem Zusammenstoß so stark beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und von Abschleppfirmen geborgen werden mussten. Die Höhe des entstandenen Sachschadens wird von der Polizei auf rund 5 000 Euro geschätzt.
Werbung:


Community

Nickname:

Passwort:
 

Hier kannst du dich in die Community einloggen. Wenn du noch nicht registriert bist, drücke einfach ohne Angabe von Nicknamen oder Passwort auf den Loginbutton, dann kannst du dich als Gast einloggen.