zur Startseite   |   Impressum    

Sturz in Baugrube löst Gasunfall aus



Feuerwehrmänner stehen neben der Baugrube.
  Achim (jme / chb). Eine gerissene Gasleitung hat am Mittwochabend einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr in der Leipziger Straße ausgelöst. Vor einem Wohnblock war ein 32jähriger Mann in einen ungesicherten Schacht gefallen und hatte dabei eine Gasleitung beschädigt. In der Baugrube finden zurzeit tagsüber Sanierungsarbeiten an einer Gasleitung statt. Durch den Sturz brach ein Verschluss-Stopfen an der unter Druck stehenden Versorgungsleitung.

Mehrere Minuten hatte der am Rücken verletzte Mann benommen in der Grube gelegen, bevor er von seiner Frau gefunden und aus seiner misslichen Lage befreit werden konnte. Danach hatte beide Eheleute wegen des starken Gasgeruches Polizei und Feuerwehr verständigt. Die Blauröcke rückten mit vier Fahrzeugen und 25 Feuerwehrmännern an und sperrten eine 50-Meter breite Schutzzone um das Gasleck ab.
35 Anwohner, teils schon in Schlafanzügen, mussten aus ihren Häusern evakuiert werden. Aufgrund der Kälte wurden sie vorübergehend im Bürgerzentrum untergebracht. Vorsorglich kamen auch ein Notarzt und Angehörige des DRK zum Einsatz. Rund eineinhalb Stunden nach Eingang der Meldung konnte gegen 23 Uhr Entwarnung gegeben werden: Mit Hilfe von Mitarbeitern einer Fachfirma konnte die Leckage endgültig abgedichtet werden. Danach konnten die Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren.
Werbung:


Community

Nickname:

Passwort:
 

Hier kannst du dich in die Community einloggen. Wenn du noch nicht registriert bist, drücke einfach ohne Angabe von Nicknamen oder Passwort auf den Loginbutton, dann kannst du dich als Gast einloggen.